BEITRAGSEINREICHUNG MÖGLICH: 55. Metallographie-Tagung 2021

Viele mussten (und müssen) sich im Zusammenhang mit der Pandemie teilweise neu erfinden, so auch die DGM mit ihrem Fachausschuss Materialographie. Es gibt inzwischen zahlreiche gute Erfahrungen mit Tagungen, Fortbildungsveranstaltungen und Webinaren im Online-Format. Auch unsere Fachgemeinschaft möchte den Erfahrungsaustausch nicht abreißen lassen, nur weil wir uns nicht physisch treffen können. Dass dies gut möglich ist und funktioniert, hat nicht nur die DGM in den vergangenen eineinhalb Jahren nachhaltig und vielfältig unter Beweis gestellt.

Ich bitte Sie, an unserem wissenschaftlich-technischen Erfahrungsaustausch auch in diesem Jahr wieder teilzunehmen und sich erneut auf eine virtuelle Fachtagung einzulassen, die 55. Metallographie-Tagung.

Wir haben im vergangenen Jahr gezeigt: Online ist nicht alles schlechter. Alle, die nicht reisen können, haben die Möglichkeit der Teilnahme. Niemand bleibt lange dem Arbeitsplatz fern. Die Hürden der Teilnahme an einer Tagung sind geringer.

Wie immer richtet sich auch die 55. Metallographie-Tagung an Fachkolleginnen und -kollegen aus allen Bereichen der Materialographie, also der Präparation, Mikroskopie und Analyse aller Werkstoffklassen. Je nach Beitragseinreichungen sollen auch in diesem Jahr die tomographischen Charakterisierungsverfahren über alle Skalenbereiche und die Digitalisierung wieder Tagungsschwerpunkte bilden. Wie immer wird es eine eigene Session über Schadensfälle geben. Darüber hinaus wird die klassische Metallographie durch mehrere eingeladene Übersichtsvorträge in dieser Tagung wieder mehr gewürdigt werden.

Beiträge können zu folgenden Themenschwerpunkten eingereicht werden:

A.     Präparationstechniken zur Vorbereitung der mikroskopischen Charakterisierung
B.     Materialographie verschiedener Materialklassen 
C.     Qualitative und quantitative Gefügeanalyse zur Korrelation mit Materialeigenschaften
D.     Tomographie und 3D Gefügeanalyse - Verfahren und Anwendungsbeispiele
E.     Anwendungen und Neuentwicklungen in der digitalen Bildverarbeitung und Analytik
F.      Gefügeuntersuchungen zur Bewertung von Schadensfällen
G.     Einsatz mikroskopischer Methoden für die Material- und Prozessentwicklung bei
         Struktur- und Funktionswerkstoffen
H.     Digitalisierung in der Materialographie

Zu allen Themen sind Beiträge von Materialograph*innen für den praktischen Erfahrungsaustausch ausdrücklich erwünscht.

Die Deadline zur Einreichung von Beiträgen ist der 30. April 2021! 

Die Metallographie-Tagung wird von einer virtuellen Ausstellung ergänzt. Die Konferenz-Plattform ermöglicht eine maximale Sichtbarkeit, Flexibilität und umfangreiche Kommunikationsmöglichkeiten mit den Teilnehmern. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Lassen Sie sich diese Veranstaltung nicht entgehen und seien Sie vom 29. September bis 01. Oktober 2021 mit dabei.

Bleiben Sie gesund!

Ihr

Andreas Neidel
Vorsitzender des Programmbeirats und Leiter des Fachausschusses Materialographie
Tagungsleiter der 55. Metallographie-Tagung

 


Tagungsorganisation
Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V.
Petra von der Bey
Marie-Curie-Straße 11-17
53757 Sankt Augustin

T +49-(0)69-75306 741
metallographie@dgm.de
https://dgm.de/met/

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Informationen zum Thema Materialwissenschaft und Werkstofftechnik!

Nach der Anmeldung erhalten Sie von uns eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.
Erst mit Anklicken dieses Links ist Ihre Anmeldung abgeschlossen.

AGB Datenschutzerklärung Kartellrechtlicher Hinweis Kontakt Impressum