23. Symposium Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde - REMINDER - Vorläufiges Tagungsprogramm online; Plenarsprecher

Das 23. Symposium „Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde“ wird in naher Zukunft stattfinden

Sichern Sie sich jetzt ihr Ticket. Die "Verbund 2022" wird als Hybridveranstaltung vom 20. bis 22. Juli 2022 in Leoben (Österreich) und online stattfinden. Tickets zur Teilnahme sind nun auf der Konferenz-Website erhältlich!

Die Anzahl der Tickets vor Ort ist begrenzt!

Wissenschaftliche Programm     Tickets

Ein Ticket für zwei Veranstaltungen

Mit Ihrem Ticket zur Verbund 2022 haben Sie die Möglichkeit, zeitgleich an der "5th International Conference on Hybrid Materials and Structures" teilzunehmen, welche gleichzeitig am selben Tagungsort stattfindet. Werfen Sie einen Blick auf das wissenschaftliche Programm zur "Hybrid 2022". Die Plenarvortäge, die Oral-Poster-Präsentationen, der Posterabend und das Konferenz-Dinner beider Veranstaltungen werden zudem gemeinsam durchgeführt. 

Das 23. Symposium „Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde“ behandelt alle Fragestellungen aus Forschung und Wissenschaft zu Werkstoffen mit polymerer, metallischer oder keramischer Matrix. Das Symposium widmet sich den vielfältigen Herausforderungen und Fragestellungen, die aktuell in der Forschung und Anwendung bearbeitet werden.

Mit 5 Plenarvorträgen, 71 Vorträgen, 42 Oral-Poster-Präsentationen und 4 Poster-Beiträgen freuen wir uns auf ein wissenschaftlich spannendes Symposium.

Die Einreichung von Posterbeiträgen zu den Konferenzthemen ist weiterhin bis zum 20. Juni möglich. 

Es besteht weiterhin die Möglichkeit, Posterbeiträge zu einen der Symposienthemen bis zum 20. Juni 2022 einzureichen.

Beitrag einreichen  

Plenarvorträge der Hybrid 2022 und Verbund 2022:

  • Prof. Alexander Birmarck, University of Vienna, AT "Hierarchical Composites with HIgh Carbon nanotube Loading"
  • Prof. Conchúr Ó Brádaigh, University of Edinburgh, UK "Thermoplastic Infusion and In-Situ Polymerisation of PA-6 and Acrylic Composites"
  • DI Konstantin Horejsi, Isovolta AG, AT "Silica-based CMC-prepreg: Industrialization hurdles"
  • Prof. Gregory N Morscher, University of Akron, US "High Velocity, Elevated Temperature Burner Rig Testing With Stress of Ceramic Matrix Composites"
  • Assoz.Prof. Katharina Resch-Fauster, Montanuniversität Leoben, AT "t.b.a."

Im Namen des Programmbeirats freue ich mich auf Ihre Teilnahme!

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Ralf SCHLEDJEWSKI 
Montanuniversität Leoben, Österreich
Vorsitzender des Programmbeirats

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Informationen zum Thema Materialwissenschaft und Werkstofftechnik!

Nach der Anmeldung erhalten Sie von uns eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.
Erst mit Anklicken dieses Links ist Ihre Anmeldung abgeschlossen.

AGB Datenschutzerklärung Kartellrechtlicher Hinweis Kontakt Impressum