Fachausschuss Additive Fertigung - Starker Zuwachs an Teilnehmern

Die Teilnahme am DGM-Fachausschuss und des IAB „Additive Fertigung“ erfolgte am 28. Oktober 2020 erstmals in einem Online-Format. Insgesamt fanden sich 59 Teilnehmer ein, die gleichermaßen aus Industrie und Forschungseinrichten/Universitäten stammten - somit 17 Teilnehmer mehr als im März 2019, und gar 23 mehr als im Oktober 2019.

 

Nach der offiziellen Begrüßung vom Leiter des Fachausschusses und Gastgeber der Sitzung, Prof. Ploshikhin (ISEMP), wurde jedem Teilnehmer die Möglichkeit gegeben, sich kurz vorzustellen. Danach fuhr Prof. Ploshikhin mit einer kurzen Präsentation fort, in der eine erste Auswertung der Meinungsumfrage zur Positionierung des Fachausschusses für das Jahr 2025 vorgestellt wurde. Hierbei wurde zwischen grundlagen- und anwendungsorientierten Themen unterschieden. Von höchster Priorität sind für die grundlagenorientierte Forschung sowohl Materialverhalten und -entwicklung, was sich mit der ebenfalls an erster Stelle stehenden Thematik in der Anwendungsorientierung, Materialeigenschaften und -entwicklung deckt. Als zweites Thema von Interesse wurde für die Grundlagen Defekte und Ermüdungseigenschaften genannt, gefolgt von Simulation und wissensbasierter Prozessführung. Bei den anwendungsorientierten Themen wurden noch Prozessüberwachung und Prozessqualität und an dritter Stelle Oberflächenbehandlung genannt. In einer nächsten Umfrage sollen die Themenbereiche genauer eingegrenzt werden.

Als letztes ging Prof. Ploshikhin auf den aktuellen Stand der befürworteten Projektskizzen ein, welche sich noch in der Antragsphase befinden. In diese Sitzung wurden fünf Projektideen präsentiert, diskutiert und im Anschluss des öffentlichen Teils von den Mitgliedern des IAB über eine Befürwortung abgestimmt. Die fünf Vortragenden waren Tobias Vonderbank (RWTH Aachen), Tim Lantzsch (Fraunhofer ILT), Dr. Oliver Illies (ISEMP Bremen), Moritz Greifzu (Fraunhofer IWS) und Dr. Thomas Seefeld (BIAS). Die Themen spiegelten zum Teil die Ergebnisse der Umfrage wider: Zwei der Vorträge beschäftigen sich mit der Erschließung neuer Werkstoffe für die Additive Fertigung, schwer schweißbare, hochfeste Aluminiumlegierungen im Laser-Pulver-Auftragsschweißen und der Nickelbasis-Superlegierung Hastelloy-X. Auch das Thema der Simulation und wissensbasierte Prozessführung waren vertreten, um verzugsbedingte Prozessabbrüche auf Basis von Simulationen zu verhindern. Die letzten beiden Vorträge behandelten die Entwicklung neuer Prozesse, das flüssigkeitsbasierte heißisostatische Pressen und ein hybrides Verfahren aus LPBF und LMD. In beiden Projektideen wird zudem intensiv auf eine Materialuntersuchung gesetzt, wodurch auch hier wieder Materialeigenschaften und -verhalten vertreten sind.

Die internationale Konferenz MSTAM kann dieses Jahr bedingt durch die aktuelle Corona-Pandemie nicht stattfinden.

Ausgehend von der aktuellen Lage wird die nächste Sitzung des Fachausschusses „Additive Fertigung“ voraussichtlich wieder online stattfinden. Ein Termin wurde noch nicht bekanntgegeben.

 

Prof. Dr. Vasily Ploshikhin
Leiter des Fachausschuss Additive Fertigung

 

Informationen zu allen Fachausschüssen können Sie über die DGM-Homepage abrufen.

Wenn Sie Interesse haben, in einem der Ausschüsse aktiv mitzuwirken, schreiben Sie uns eine kurze Mail an fachgremien@dgm.de

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Informationen zum Thema Materialwissenschaft und Werkstofftechnik!

Nach der Anmeldung erhalten Sie von uns eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.
Erst mit Anklicken dieses Links ist Ihre Anmeldung abgeschlossen.

AGB Datenschutzerklärung Kartellrechtlicher Hinweis Kontakt Impressum