Jung und Dynamisch
Nachwuchsaktivitäten 2020

Liebe Leserinnen und Leser, liebe DGM-Mitglieder,

direkt zu Anfang des Jahres 2020 hat eine mikroskopisch kleine Struktur die Welt auf der globalen Skala wesentlich verändert. Somit hat sich gezeigt, dass auch außerhalb der Welt der Werkstoffe das ganz Kleine das Große prägen kann. Die Entwicklungen haben dabei generationsübergreifend auch unser DGM-Vereinsleben beeinflusst. So mussten im Frühjahr 2020 Präsenzveranstaltungen verschoben oder sogar abgesagt werden und ein wichtiger Teil unseres alltäglichen Miteinanders entfiel. Die DGM konnte jedoch schnell neue Lösungen schaffen und umsetzen. Auch im Bereich des Nachwuchses zeigte sich abermals, dass gerade die junge Generation bei erforderlichen Anpassungen bereit ist, wesentliche Impulse zu setzen und im Falle aller jDGM-Aktiven dies auch mit größtem Einsatz tut.

So wurde durch das Bundesteam der jDGMs standortübergreifend das Online-Veranstaltungsprogramm „Jung-DGM präsentiert“ erarbeitet und organisiert, welches sich von Anfang an sehr großem Interesse erfreute. Das Programm besticht dabei durch exzellente Beiträge ausgewiesener nationaler und internationaler Persönlichkeiten, welche zu zentralen aktuellen Fragestellungen aus der MatWerk-Welt und darüber hinaus berichten. Ergänzt wird dieses durch zielgruppenorientierte Workshops mit individuellen Beratungsangeboten, wie u.a. Tipps und Tricks zum erfolgreichen Einreichen des ersten eigenen Antrags. Bewusst werden die Angebote dabei zu großen Teilen in englischer Sprache angeboten. Die Internationalisierung der DGM ist auch im Nachwuchsbereich ein zentrales Feld, zu dem im Nachwuchsausschuss nunmehr eine eigene Arbeitsgruppe gegründet wurde. Erfolge dieser Arbeit sind bereits zu sehen.

Diese ist jedoch nur eine von einigen im vergangenen Jahr neu gegründeten Arbeitsgruppen. Durch die Zuwahl begeisterter MatWerker in den Nachwuchsausschuss konnten die Aktivitäten vom und für den Nachwuchs nochmals deutlich forciert werden. Als ein neues Instrument zur gezielten Förderung des MatWerk-Nachwuchses konnte so u.a. ein Mentoring-Programm initiiert werden, welches ab dem Wintersemester 2021/22 angeboten wird. Somit nimmt sich die DGM einer zentralen Herausforderung der MatWerk-Community an: Unsere Aufgabe ist es, dem verheerenden Trend stetig geringer werdender Studierendenzahlen in den Technikdisziplinen entgegenzuwirken. Dabei sind gerade das Engagement und die Ideen der engagierten jungen MatWerker entscheidend dafür, die nächste Generation zu überzeugen, dass gerade Materialien der Schlüssel sind, wenn es darum geht, für die Zukunft nachhaltige Prozesse und Produkte zu realisieren.

Wir freuen uns, diese großartigen Entwicklungen als Sprecher und stellvertretende Sprecherin des Nachwuchsausschusses weiterhin aktiv begleiten zu können – und somit dazu beizutragen, dass wir es als MatWerk-Community schaffen, die aktuellen Herausforderungen zu meistern und die uns gegebenen Chancen zu nutzen.

In diesem Sinn wünschen wir Ihnen eine anregende Lektüre des DGM-Jahresberichts.

Herzliche Grüße,
Prof. Dr.-Ing. Thomas Niendorf, Sprecher DGM-Nachwuchsausschuss
Dr.-Ing. Denise Beitelschmidt, Stellvertretende Sprecherin DGM-Nachwuchsausschuss

 

 

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Informationen zum Thema Materialwissenschaft und Werkstofftechnik!

Nach der Anmeldung erhalten Sie von uns eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.
Erst mit Anklicken dieses Links ist Ihre Anmeldung abgeschlossen.

AGB Datenschutzerklärung Kartellrechtlicher Hinweis Kontakt Impressum