DGM-Kolumne Juli 2021

Liebe DGM-Mitglieder,
Liebe Leserinnen und Leser,

der Vorstand der DGM hat mich auf Vorschlag des neuen Geschäftsführers Stefan Klein eingeladen, mich von Zeit zu Zeit an dieser Stelle zu Wort zu melden. Darüber habe ich mich sehr gefreut, da ich mich nach wie vor der DGM sehr verbunden fühle.

Zum Auftakt nutze ich die Gelegenheit, unserem Ehrenpräsidenten ganz persönlich zum 95. Geburtstag zu gratulieren, der mich während meiner fast 20-jährigen Dienstzeit immer wieder beraten und unterstützt hat.

Ihr
Peter Paul Schepp
DGM-Geschäftsführer 1990-2009

Lieber Herr Petzow,

„noch ist nicht raus, wer mal wem den Nachruf schreibt“ haben Sie uns halbwegs jugendlichen Kollegen vor vielen Jahren mal im Scherz zugerufen. Inzwischen reiben wir uns - viele schon über 70 - die Augen und gratulieren Ihnen ganz herzlich zum 95. Geburtstag, den Sie in stabiler gesundheitlicher Verfassung und mit ungebrochener Neugierde am gesellschaftlichen Leben unserer Gemeinschaft begehen. Gerade die Vorbereitung und Gestaltung des 100-jährigen Jubiläums unserer Gesellschaft hat uns nochmal gezeigt, wie wichtig ihr Beitrag als langjähriger Zeitzeuge und informierter Akteur der Szene nach wie vor ist. Wir freuen uns sehr und wünschen Ihnen, (was sonst?) Gesundheit und ein langes Leben!

Gemessen an den Zeitspannen, die hier zur Sprache kommen, kennen wir uns noch gar nicht lange: Wenn man in Erlangen Anfang der 1970-er Jahre das noch junge Fach „Werkstoffwissenschaften“ studiert hat, wusste man nur verschwommen, wo Stuttgart liegt. So ergab es sich, dass wir uns erst 1989 kennenlernten, und zwar als ich mich im Rahmen der Bewerbung um die Nachfolge des legendären Volker Schumacher, der dieser Tage ebenfalls 95 Jahre geworden wäre, beim damaligen DGM-Vorsitzenden Günter Petzow vorstellte. Meine späte Bewerbung war Ihnen sichtbar lästig, und Sie ließen mich unverblümt wissen, dass Sie sich längst entschieden hätten. Erst als ich unbeirrt vorgab, dass mir eine Art gesellschaftliches Nachrichtenblatt für die DGM vorschwebte, in dem die Aktiven und Mitglieder auch zu Wort kommen - ich nannte es spontan „DGM-Aktuell“ - wuchs Ihre Aufmerksamkeit. Am Ende des Gesprächs konnte ich schließlich auf Ihre volle Zustimmung zählen - mit den bekannten Folgen. Um so mehr freut es mich, dass anlässlich Ihres 95. Geburtstages und 12 Jahre nach meinem Abschied das Interesse an gesellschaftlichen Nachrichten wiederaufkommt.

Anlässlich Ihres Jubeltages habe ich in die Fotokiste gegriffen und erlaube mir, eine kleine Fotoauswahl aus sporadisch archivierten Motiven zusammenzustellen, die die Geschäftsstelle dem Layout des Newsletters angepasst hat.

Ad multos annos!

Ihr Peter Paul Schepp

gallery
gallery
gallery
gallery
gallery
gallery
gallery
gallery
gallery
gallery
gallery
gallery
gallery
gallery
gallery
gallery
gallery
gallery
gallery
gallery
gallery
gallery
gallery
gallery

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Informationen zum Thema Materialwissenschaft und Werkstofftechnik!

Nach der Anmeldung erhalten Sie von uns eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.
Erst mit Anklicken dieses Links ist Ihre Anmeldung abgeschlossen.

AGB Datenschutzerklärung Kartellrechtlicher Hinweis Kontakt Impressum