Was macht(e) der Nachwuchsausschuss 2022?

Zwei Mal im Jahr treffen sich die Vertreter des Nachwuchsausschusses, um sich über die zurückliegenden und anstehenden Aktivitäten auszutauschen, so auch wieder am 24. Oktober 2022. Ein Bericht der Jung-DGMlerin, Michéle Scholl.

Viele Aufgaben auf wenige Schultern verteilt. An Ideen mangelt es dem DGM-Nachwuchs nicht. Der Zulauf und die Unterstützung ist nicht nur in den Ortsgruppen nach den Corona-Jahren aufgrund der fehlenden Präsenzveranstaltungen ins Stocken geraten. Dies hat dazu geführt, dass die Wünsche mancher Arbeitsgruppen ins Leere liefen. Im Jahr 2022 haben die Aktivitäten langsam wieder an Fahrt aufgenommen. Die abnehmenden Studierendenzahlen in den MatWerk-Studienfächern führten dazu, dass die Wünsche mancher Arbeitsgruppen ins Leere liefen. Die positive Nachricht: Es haben sich neue Mitstreiter*innen für den Nachwuchsausschuss gefunden, so dass perspektivisch die AGs neu besetzt und gegründet werden können.

Neben dem Rückblick auf die MSE 2022 standen daher hauptsächlich drei große Themen auf der Agenda des Nachwuchsausschusses:

  1. Mentoring-Programm
    Ziel dieser Arbeitsgruppe ist es, das Mentoring-Programm aktiver zu bewerben und weiterzuentwickeln. Das erste Jahr hat bei den Teilnehmenden sehr guten Anklang gefunden, wodurch dieses Projekt verstetigt werden sollte. Im zweiten Jahr waren die Bewerberzahlen vor allem bei den Mentees überschaubarer.
  2. Kinder- und Jugendförderung
    Die Arbeitsgruppe möchte Angebote erarbeiten, die Kinder, Lehrer und Eltern auf das Fachgebiet der Materialwissenschaft und Werkstoffkunde aufmerksam machen und Interesse wecken. Die Statistiken seitens Universitäten und Industrie bestätigen, dass die Bewerberzahlen in den MatWerk-Studiengängen sinken, obwohl besonders die Materialwissenschaften bei Herausforderungen, wie der Energiewende eine große Rolle spielen.
  3. Nachwuchsforum
    Das Forum bietet eine Plattform zum Vernetzen und Weiterbilden für (neue) Studierende im Fachgebiet. Es ist eine Möglichkeit, um überregionale Kontakte zu knüpfen und in thematischen Workshops mehr über die Themengebiete der Jung-DGM und DGM zu erfahren. Das nächste Nachwuchsforum ist für den Mai 2023 geplant.

Die Mitarbeit in den AGs steht allen offen. Die Jung-DGM freut über frische Ideen und helfende Hände von Professor*innen, Promovierenden und Studierenden. Schreiben Sie uns an über nachwuchsausschuss@dgm.de.

Falls Sie einmal live dabei sein wollen: am 09. November 2022 lädt der Nachwuchs zum Professorenfrühstück in Augsburg ein. Kommende Veranstaltungen werden auf der DGM-Website veröffentlicht.

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Informationen zum Thema Materialwissenschaft und Werkstofftechnik!

Nach der Anmeldung erhalten Sie von uns eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.
Erst mit Anklicken dieses Links ist Ihre Anmeldung abgeschlossen.

Vernetzen Sie sich mit uns