Sitzung des DGM Fachausschusses Additive Fertigung vom 16.06.2021

Die Teilnahme am Fachausschuss „Additive Fertigung“ am 16.06.2021 erfolgte wie zuvor in einem Online-Format. Insgesamt haben sich zeitgleich 55 Teilnehmer eingefunden, unter denen sich sowohl Vertreter der Industrie als auch von Forschungseinrichtungen befanden. Damit konnte wieder ein kleiner Zuwachs zum Vorjahr verzeichnet werden.

Die Sitzung wurde von Herrn Prof. Ploshikhin, dem Leiter des Fachausschusses für Additive Fertigung, mit einer kurzen Präsentation eröffnet. Dabei wurden drei Punkte angesprochen: als erstes die Umfrage für Themen in der anwendungsorientierten Forschung. Die drei übergeordneten Themenbereiche waren in dieser Reihenfolge: Materialeigenschaften und -entwicklung, Prozessüberwachung sowie Prozessqualität und als drittes das Thema Oberflächenbehandlung.

Der zweite Punkt, der vom Gastgeber vorgestellt wurde, galt den Anträgen und dem momentanen Stand. So wurde bekanntgegeben, dass bereits ein Vorhaben generiert wurde und 3 weitere Anträge gestellt wurden.

Im letzten angesprochenen Punkt wies Herr Prof. Ploshikhin daraufhin, dass in der IAB-Sitzung im Anschluss zwei Vorschläge besprochen werden sollten: eine Antragsstellfrist von 6 Monaten nach positiver Befürwortung durch den IAB und eine jährliche thematische Ausschreibung für die eine der zwei Fachausschusssitzungen. Beide Themen wurden vom IAB positiv aufgenommen, jedoch werden weitere Fragen dazu erst in der nächsten Sitzung geklärt.

Danach wurde das Wort an Dr. Maximilian Munsch von AMPOWER übergeben, der einen von insgesamt drei Anregungsvorträgen hielt und einige interessante Ergebnisse aus einem Markreport von 2020 mit der prognostizierten Entwicklung bis 2025 darlegte. Als zweiter Redner bewertete Sven Crull die AM-Technologien bei Volkswagen, was den Zuhörern einen tiefen Einblick auf die Sicht der Industrie zur jungen Technologie ermöglichte. Als letzter Anregungsvortrag hat Frau Dr. Cosima Schuster einige Information aus der DFG vorgestellt, die einerseits die für diesen Fachausschuss interessanten Fächer beinhaltete als auch die kommenden Möglichkeiten internationaler Kooperation.

Nach den Beiträgen der Gastredner folgte die offizielle Vorstellungsrunde der Projektskizzen, welche dann in der späteren IAB-Sitzung bewertet wurden. Insgesamt trugen drei Personen vor: Thomas Laag vom Fraunhofer ILT, Steffen Heiland vom Lehrstuhl für Werkstoffkunde in Paderborn und Claus Aumund-Kopp vom Fraunhofer IFAM. Wie auch in der letzten Sitzung befassten sich wieder zwei Vorträge mit der Erschließung neuer Materialien für additive Fertigungsprozesse, was auch nach der Umfrage von 2019 aus Sicht der Industrie einer der Themenschwerpunkte ist. Des Weiteren waren eine lokale Prozesssteuerung durch einen gepulsten Laser als auch die Prozesssimulation des Metal Binder Jettings Themen, die angesprochen wurden.

Zum Abschluss des öffentlichen Teils der Sitzung hat Herr Hans-Georg Haupt kurz auf den Unterausschuss Polymere Additive Fertigung hingewiesen, welcher zum Fachausschuss für Polymerwerkstoffe gehört.

Ausgehend von der aktuellen Lage wird die nächste Sitzung des Fachausschusses „Additive Fertigung“ voraussichtlich wieder online stattfinden. Ein Termin wurde noch nicht bekanntgegeben.

 

Prof. Dr. Vasily Ploshikhin
Universität Bremen
Leiter des DGM-Fachausschuss Additive Fertigung

 

Informationen zu allen Fachausschüssen können Sie über die DGM-Homepage abrufen.
Wenn Sie Interesse haben, in einem der Ausschüsse aktiv mitzuwirken, schreiben Sie uns eine kurze Mail an
fachgremien@dgm.de

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Informationen zum Thema Materialwissenschaft und Werkstofftechnik!

Nach der Anmeldung erhalten Sie von uns eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.
Erst mit Anklicken dieses Links ist Ihre Anmeldung abgeschlossen.

AGB Datenschutzerklärung Kartellrechtlicher Hinweis Kontakt Impressum