Ausbau des Expertennetzwerks
DGM-Pionier

Der DGM-Pionier würdigt die besonderen Leistungen und Verdienste eines DGM-Mitglieds hinsichtlich der nachhaltigen Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Industrie, die zu einem erfolgreichen Transfer von durch materialwissenschaftliche Forschung gewonnenen Erkenntnissen in die technische Anwendung geführt hat. Als Grundlage für diesen Transfer können unter anderem die aktive Gestaltung und Mitarbeit in DGM-Fachausschüssen und -Arbeitskreisen und die Leitung und Durchführung von DGM-Fortbildungsveranstaltungen gedient haben. Der Nominierte soll zum Zeitpunkt seiner Nominierung persönliches DGM-Mitglied sein. Nominierungsvorschläge können von allen DGM-Mitgliedern und Fachausschussmitgliedern (Fachausschussmitglied = regelmäßig Teilnehmende*r an einer Fachausschuss-Sitzung) eingereicht werden.

Der DGM-Pionier besteht aus einer Urkunde, in der die Zuerkennung des Preises unter Würdigung der mit dem Preis ausgezeichneten besonderen Leistungen des/der Preistragenden bestätigt wird, und einer der Bedeutung des Preises angemessenen besonderen Skulptur. Die Verleihung des Preises erfolgt nach Vorschlag durch das Preiskomitee und nach Beschluss des Vorstands der DGM. Die Preisverkündung erfolgt öffentlich anlässlich einer zentralen Veranstaltung der DGM des entsprechenden Jahres (z.B. DGM-Tag). Die Bekanntmachung des zuerkannten Preises erfolgt darüber hinaus in den zentralen Präsentationsmedien der DGM.

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Informationen zum Thema Materialwissenschaft und Werkstofftechnik!

Nach der Anmeldung erhalten Sie von uns eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.
Erst mit Anklicken dieses Links ist Ihre Anmeldung abgeschlossen.

Vernetzen Sie sich mit uns